Philipp Gurt - Buchautor aus den Bergen

Bestseller aus Graubünden

Sämtliche seiner Kriminalromane findet man an der Spitze der offiziellen Schweizer Bestsellerliste.

Philipp Gurts hochatmosphärisches Schreiben trägt den starken Bezug zu seiner Heimat Graubünden in sich. Längst haben Landjäger Caminada, Chefermittlerin Giulia de Medici oder die Alpinpolizistin Corina Costa eine grosse und treue Leserschaft gefunden.

Vorschau Bündner Blutmond

Ein Fall für Giulia de Medici

Kriminalroman ca. 336 Seiten - Erscheint am 20. März 2024

Seit Tagen wird die achtzehnjährige Tochter einer ranghohen Polizeibeamtin vermisst. Als die junge Frau in einer Alphütte oberhalb von Chur zu sich kommt, zwingt ihr Entführer sie, Abschiedsbriefe an ihre Familie zu schreiben. Doch ihr gelingt es, den Mann zu überlisten und der Polizei eine Nachricht zukommen zu lassen. Der Hilferuf, der Chefermittlerin Giulia de Medici von der Kantonspolizei Graubünden erreicht, ist verstörend und drängt zur Eile, zeichnet er doch das Profil eines Psychopathen, der dem Opfer seinen Todeszeitpunkt längst genannt hat. Die Uhr tickt, nur wenige Stunden verbleiben. Für Giulia beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Als sie bemerkt, dass der hoch[1]intelligente Täter sein teuflisches Spiel auch mit ihr treibt, ist es bereits zu spät: Eine zweite junge Frau verschwindet am helllichten Tag. Und dies soll erst der Auftakt eines grausamen Werks sein. Giulia, die privat zaghaft eine neue Liebe lebt, gerät in den dunkelsten Sturm ihres Lebens und wird von der Jägerin zur Gejagten.

Vorschau Die Tote im St. Moritzersee

Ein Fall für Corina Costa

Kriminalroman  - Erscheint am 23. Mai 2024

In der Morgendämmerung treibt ein Ruderboot auf dem spiegelglatten St. Moritzersee. Darin die Leiche von Anastasia Maranta. Ihr Vater, Rudolfo Maranta, der ungekrönte König des Engadiner Jetsets, verspricht eine Belohnung von einer Million Franken für denjenigen, der den Tod seiner vierundzwanzigjährigen Tochter aufklärt. Seitens der Justiz wird die Alpinpolizistin Corina Costa auf den Fall angesetzt. Die naturverbundene Beamtin, die auch Bergbäuerin ist und mit ihrem Murmeltier Fred und anderen Tieren oberhalb von Pontresina lebt, betritt die für sie völlig fremde Welt des materiellen Reichtums und des falschen Lächelns. Je tiefer sie in diese Sphäre vordringt, desto gefährlicher wird es. Eine Hetzjagd inmitten der Engadiner Berge beginnt.

PRESSESTIMMEN
»Das Krimihandwerk beherrscht Philipp Gurt souverän.« 
Ruth Spitzenpfeil / Südostschweiz

Aktuelle Bücher